Frankfurt BEI Nacht 6

OST-TOUR
Der Osten Frankfurts verströmt noch den Duft eines ehemaligen Indus¬trie- und Handelsgebietes, auf etwas andere Weise ist es das auch heute noch. Entlang der Hanauer Landstraße, des längsten Autosalons der Welt, haben sich neben Design-Outlets und exklusiven Möbelmärkten trendige Clubs und ausgefallene Lokale angesiedelt. Weitere städtepla-nerische Großprojekte, wie die Ansiedlung der Europäischen Zentralbank auf dem Gelände des ehemaligen Großmarktes, werden diesen Teil Frank¬furts zu einem der urbansten Bezirke der Stadt machen.
Die Ost-Tour ist mit den anderen Touren nicht vergleichbar, da sie nicht durch schöne Straßen und Gassen führt, sondern entlang einer Haupt¬schlagader des Frankfurter Stadtverkehrs. Wer gut zu Fuß ist und den morbiden Charme absterbender Industrieanlagen liebt, der sollte den ein oder anderen Bogen, besonders zum Osthafen (nach rechts) oder zum Ostpark (nach links), schlagen.

FRANKFURTER KÜCHE
Tradition mit Schnörkeln.
Traditionelle Frankfurter Küche zu den abwechslungsreichen Klän¬gen des DJ-Quartetts. Bei Heim¬spielen Eintracht live ab 1 Stunde vor Spielbeginn.
VINYLBAR Musik aus der Fülle.
Trendige Bar und Club in ungewöhnlicher Umgebung. Ständig wechseln¬des Programm.
Hanauer Landstraße 99, Tel. 06926096800, Öffnungszeiten: Do-Sa ab 20 Uhr, www.vinylbar.de
MONSA Die Wüste lebt.
Ungewohnte Klänge in der Arabian Lounge, take a drink and sit down.
DAS LEBEN IST SCHÖN Schön zu erleben.
Italien alla Mama, in einer gelungen Mischung aus Cantina und Ahnen¬galerie italienischer Filmgrößen.
HALLE DER HELDEN
Wir alle sind Helden.
Urbane Location im großzügigen Ambiente, Crossover-Küche, wech¬selnde Gerichte, feine Lounge.
KING KAMEHAMEHA CLUB Klassiker.
Einer der ersten Clubs auf der Hanauer, als noch die Sattelzüge rauschten.
COCOON CLUB Eine Welt für sich. Der Club von Sven Väth garantiert Techno-House der Spitzenklasse und ein absolutes Sound-Erlebnis.
Fechenheim, Carl-Benz-Straße 21,
Tel. 069900200
Öffnungszeiten: Fr + Sa 21-6 Uhr, www. cocoon club. net
SILK IM COCOON CLUB
Zum Hinlegen.
Das “BedRestaurant” mit einer euro-asiatischen Spitzenküche zu einem fein abgestimmten Sound. Die Anzahl der Liegeplätze ist be-grenzt, eine Reservierung für dieses Ereignis ist demnach unbedingt erforderlich.
Tel. 069 900200, Öffnungszeiten: Di-Sa ab 20 Uhr, Fr u. Sa Midnlghtsilk ab 24 Uhr E-Mail: reservierung@cocoondub.net
MICRO IM COCOON CLUB Die Welt isst Micro.
Sehen, hören, sprechen, genießen. Machen Sie doch einfach, was Sie wollen.
Öffnungszeiten: Di-Do 19-3 Uhr, Fr u. Sa 19-6 Uhr, Küche jeweils bis 24 Uhr, Nachtkarte Fr u. Sa 23-6 Uhr

After-Work
ln Frankfurt schlägt ein schnellerer Puls als in vielen anderen Städten. Dies rührt auch daher, dass viele in den Banken der Stadt arbeitenden Menschen rund um die Uhr mit fast allen Ländern der Welt verbunden sind. Um sich etwas von diesem hektischen Leben zu erholen, bieten sich die After-Work-Partys an. Einige Vorschläge:
MONZA
City, Berliner Straße 74, jeden Mittwoch ab 18 Uhr, www.after-business-party.de
EURO DELI
City, Neue Mainzer Straße 60-66, jeden Dienstag ab 18 Uhr, www.eurodeii.de ÄPPLER-GALERIE
Sachsenhausen, Klappergasse 9, jeden Donnerstag ab 17 Uhr, www. aepplergalerie. de

Für mehr Infos: Burgen Schloesser Urlaub | Vietnam Kambodscha Rundreisen | Halong bay luxury cruise | Mekong river cruise reviews | Rundreisen in Vietnam

Frankfurt BEI Nacht 5

NORD-TOUR
Frankfurts Norden zeigt sich als lebendiger Wohnbezirk, in dem man Bü¬rokomplexe und Hochhäuser vergeblich sucht. Stattdessen ruhige Stra¬ßen, kuschlige Plätze und typische Frankfurter Sandsteinfasaden. Auch die Größe der Gastronomiebetriebe passt sich (gezwungenermaßen) den Vorgaben an. Hier findet man schöne, Restaurants, urig-gemütliche Wirt¬schaften und kleine Szenelokale.
FONTANA Dl TREVI
Bella Borna.
Mittelweg 30, Tel. 069551318, Öffnungszeiten: Di-So 12-15 Uhr u. 18-23 Uhr
EATDRINKMANWOMAN EssenundTrinkenfürMannundFrau.
Trendiger Treffpunkt, mit neuer asiatischer Küche, zum Einstimmen auf das Nachtleben.
HARVEY s Single to Single.
Früher ein Szenetreff, heute für alle Richtungen offen, auch auf der Speisekarte.
Bomheimer Landstraße 64. Tel. 069497303, Öffnungszeiten: So-Do 10-1 Uhr, Fru. Sa 10-2 Uhr, www. harveys-frankfurt. de
MIRADOR Von allem etwas.
Spanische Anklänge und gutbürgerlicher Takt zu internationalem Sound.
Berger Straße 65, Tel. 069 48982087, Öffnungszeiten: täglich 9-1 Uhr
GEBRÜDER BAUER
Ein Platz für jeden.
Ein Kneipenrestaurant der beson¬deren Art: vielseitig, bodenstän¬dig und überraschend.
HANNIBAL Mal unten, mal oben.
Bistro, Cafe mit Terrasse, abends öffnet das sehr empfehlenswerte Restaurant im ersten Stock.
Berger Straße 185-187, Tel 06994500444,
Öffnungszeiten: Mo-Do 9-1 Uhr, Fr u. Sa 9-2 Uhr, So 10-1 Uhr, www. restaurant-hannibal. de
ZUR SONNE
Zur Sonne – zur Freiheit. Historisches Apfelweinlokal mit allem Drum und Dran – aber nicht nur für laue Sommernächte ge¬eignet.

Besuchen Sie uns unter: Rundreise Burgen Schloesser, Rundreisen Kambodscha Vietnam, Paloma cruise Halong bay, Mekong Schiffsreisen, Rundreise in Vietnam

Frankfurt BEI Nacht 4

WEST-TOUR
Der wilde Westen Frankfurts ist das Bahnhofsviertel. In keinem Stadtteil Frankfurts zeigen sich die Vielfalt, das Multikulturelle, aber auch die Ge¬gensätze schärfer als hier. FHier sitzt der Business-Dress neben dem Kaf¬tan, hier liegt der indische Kramladen im Schatten der Glaspaläste, hier stoßt das Milieu an die Hochfinanz, gewachsene Stadtgeschichte an mo¬derne Stahlarchitektur. Hier spricht man Türkisch, Griechisch, Italienisch, Englisch, Arabisch … und unter anderem auch Deutsch. Hier wummert die Musik der Sexshops aus offenen Türen, lockt der Aufreißer in die Bar und der Hütchenspieler mit einem schnellen Gewinn. Hier lockt die Gro߬stadt pur mit all ihrer Vitalität.
HAFEZ
Ein Gedicht!
Persische Küche und orientalische Spezialitäten in dreierlei Atmosphäre.
Baseler Straße 21, Tel. 069232301, Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-24 Uhr, www.hafiz.de

FRANKFURTER BOTSCHAFT Schick-Schick.
Im 60er-Jahre-Design mit Blick auf den Yachthafen und das neue West¬hafenviertel.

NIZZA AM MAIN Einzigartige Aussicht.
Mediterrane Küche, oben schick, unten – im Sommer – mit Selbstbedie¬nungs-Theke für die Terrasse,
Untermainkai 17, Tel. 069299207511, Öffnungszeiten: Mo-So 12-14 Uhr u. 18-23 Uhr, www. nizza-am-main. De
COCONUT GROOVE Der neue Stil auf der Kaiserstraße.
Bar-Restaurant in schlichtem Retro-Style, amerikanisch-asiatische Küche.
Kaiserstraße 53, Tel. 06927107999, Öffnungszeiten: Mo-Do 10-1 Uhr, Fr 10-2 Uhr, Sa 12-2 Uhr, www. coconut-groove. de
SYMPOSIUM Im Geist des Weines.
Mediterrane Küche mit griechischem Schwerpunkt und Platz für das “philosophische Trinkgelage”.

LATE NIGHT
LIVING XXL
City, Kaiserstraße 26 (im EZB-Hochhaus), Tel. 06924293710, Öffnungszeiten: Di-Sa 11-3 Uhr, www.livingxxl.de
GALERIE
Bahnhof, Düsseldorfer Straße 7, Tel. 069230171, Öffnungszeiten: Do ab 18 Uhr, Fr u. Sa ab 22 Uhr, www.galerie-frankfurt. De
City, Neue Mainzer Straße 60-66, Tel. 06929801950, Öffnungszeiten: Di ab 18 Uhr, Do ab 17 Uhr, sonst nach Programm, www.eurodeii.de
PRÄSIDIUM 19/11
Friedrich-Ebert-Aniage 11, Tel. 069 7474 3978, Öffnungszeiten: Fr u. Sa ab 22 Uhr, www.praesidium.de

Lesen Sie mehr: Burgen Schloesser Urlaub | Rundreisen Vietnam und Kambodscha | Bhaya cruise Halong bay | Reisen Mekong Delta | Rundreise durch Vietnam

Frankfurt BEI Nacht 3

CITY-TOUR
Zwischen den Bürotürmen, rund um die Haupt- und Konstablerwache, wo tagsüber reges Gedränge herrscht, wird es abends deutlich ruhiger – aber nicht weniger interessant. Entlang der Schaufenster lässt es sich wunder¬bar flanieren und bummeln. Die Große Bockenheimer Straße, die so ge¬nannte “Fressgass”, ist dabei kaum zu umgehen und mit ihren Seitengas¬sen und dem Opernplatz das gastronomische Zentrum in der Innenstadt.
Die CITY-TOUR mochte die anderen Facetten der Innenstadt zeigen und führt um Haupt- und Konstablerwache herum.
BULL & BEAR
Hoch im Kurs.
Bar & Restaurant mit echtem Business-Flair, zu aktuellen Börsendaten Genießen im An¬blick von Bulle & Bär an der alten Börse.
LEIB & SEELE Hier wächst zusammen, was zusammen gehört. Bodenständig und dennoch schick. Deutsche Küche und regionale Spezi¬alitäten in ansprechendem Ambiente.
Kornmarkt 11, Tel. 069281529, Öffnungszeiten: Mo-Do 8-1 Uhr, Fr 8-2 Uhr, Sa 10-2 Uhr,
So 10-1 Uhr, www.leibundseele-frankfurt.de
WALDEN White Corner.
Designklassiker, wohin das Auge blickt, auch die Küche kombiniert Klassi¬ker aus aller Welt.
Kleiner Hirschgraben 7, Tel. 06992882700,
Öffnungszeiten: Mo-Fr8-1 Uhr, Sa9-1 Uhr, So 9-18Uhr, www.walden-frankfurt.de
RIZ Alles im Bück.
Eine nette Bar und gleichzeitig ein charmantes Cafe mit einer kleinen Speisekarte und (unregelmäßig) mit guter Livemusik.
Großer Hirschgraben, Tel. 069282439, Öffnungszeiten:
So-Do 10-1 Uhr, Fr u. Sa 10-3 Uhr
DER SCHWARZE STERN
Stern auf dem Hörner. Gediegenstes Ambiente, ausge¬zeichnete Küche, gutes Preis- Leistungs-Verhältnis, im Sommer schöne Terrasse mit Blick auf den Römer.
ROTE BAR Coldhot drinks.
Coole Bar mit dem unwiderstehlichen Flair aus der Zeit der Prohibition.
Mainkai/ Tel. 069293533, Öffnungszeiten: So-Do 21-2 Uhr, Fru. Sa 21-3 Uhr, www.rotebar.com,
SCHÖNE AUSSICHT Stil-Mix.
Aus allem ein bisschen und doch ein Ganzes, sowohl in der Küche wie auch in der Gestaltung.
Fahrgasse 3, Tel. 06925493797,
Öffnungszeiten: Mo-Do 18-1 Uhr, Fru. Sa 18-2Uhr, So 10-1 Uhr
DIAMONDS & PEARLS Girl’s Best Friends.
Snacks & Fine Dining in Club-Atmosphäre. Viel Liebe im Detail.
City, Cari-Theodor-Heiffenstein-Piatz 6, Tel. 069 94942864,
Öffnungszeiten: Mo-So 11-2 Uhr, U- und S-Bahnen Konstablerwache, www. dp-frankfurt. De
PULSE Am “Puts” der Zeit. Essen, trinken und tanzen, unkompliziert unter einem Dach. Herrlicher Garten zum Anlagenring.

LATE-NIGHT
Die City Frankfurts bietet nicht nur ein abwechslungsreiches und vielsei¬tiges Angebot an Bars und Restaurants, sie ist vor allem eine Anlaufstelle für Nachtclub-Schwärmer,
COOKY’S Der Klassiker.
Am Salzhaus 4, Tel. 069287662,
Öffnungszeiten: Di, Fr, Sa ab 22 Uhr, Mo, Mi Do, So ab 23 Uhr, www. cookys-dub. de
NACHTLEBEN Into the Night.
Kurt-Schumacher-Straße 45, Tel. 06920650,
Öffnungszeiten: Mo-Mi 71-2 Uhr, Do-Sa 71-4 Uhr, So 9-2 Uhr, www. batschkapp. de
ODEON White House.
Seilerstraße 34, Tel. 069 285055, Öffnungszeiten: Do 21-4 Uhr, Fr u. Sa 22-4 Uhr, www. theodeon. de,
u 60311 Electronic Underground.
Rossmarkt, Tel. 069297060311,
Öffnungszeiten: Do-Sa ab 22 Uhr, www. u6031l.net

Sehen Sie mehr: Rundreise Burgen Schloesser, Rundreise Vietnam Kambodscha günstig, Bhaya cruises, Mekong Rundreise, Rundreise nach Vietnam

Frankfurt BEI Nacht 2

DIE SÜD-TOUR
Sachsenhausen ist nicht nur Stammviertel historischer Apfelweinlokale, es ist auch ein mondäner Stadtteil mit ausgesuchten Adressen aller Cou¬leur. Die Rittergassen und die Klappergasse waren über Jahre Symbole für ein pralles, meist touristisches Vergnügungsviertel. Auch heute noch reiht sich dort Wirtschaft an Wirtschaft. Nach und nach erwacht das “Bermuda-Dreieck” wieder zu neuem Leben, und auch die Frankfurter entdecken Alt-Sachsenhausen wieder.
Die SÜD-TOUR verbindet Gewachsenes mit Neuem innerhalb des Stadt¬teils.
SUSHI-CIRCLE Gekonnt gerollt im Kreis herum.
Ein Eiland in der Flut der Sushi-Angebote. Qualität und Frische wird hier nicht nur groß geschrieben, sondern auch ständig geprüft.
Diesterwegstraße 34. Tel. 06996237939, Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-23 Uhr, So 17-23 Uhr,
Sa 12-14 Uhr Sushi-Kochschule /Anmeldung erforderlich!), www.sushi-circte.de
EDELWEISS
Wo die Alpen auf der Zunge zergehen. Österreichische Küche mit viel Charme und Terrasse das ganze Jahr hindurch. Original Wildge¬richte sind ausgewiesene Spezia¬lität des Hauses.
TEXTOR Einfach-gut!
Ohne Brimborium, nette Leute, nettes Team, nette Atmosphäre. Reinkommen und sich wohlfühlen
Textorstraße 38, Tel. 069 622299, Öffnungszeiten: So-Do 10-1 Uhr,
Fru. Sa 10-2 Uhr
LOKALBAHNHOF Alle einsteigen bitte!
Eine Frankfurter Institution, passend zu jeder Tageszeit. Zentral in Sach¬senhausen gelegen.
Darmstädter Landstraße 14, Tel. 069627162,
Öffnungszeiten: So-Do 9-1 Uhr, Fr u. Sa 9-2 Uhr
LOBSTER Klein, aber fein.
Eine Hommage an das ehrwürdi ge Bistro, französische Küche, mediterraner Touch, gute, er¬schwingliche Weine.
MUSCHELHAUS Harte Schale, lieblicher Kern.
An alter Stelle unter neuer Leitung, für alle Fisch- und Meer- und Mehr¬liebhaber.
BAR OPPENHEIMER So blau!
Kleine, schicke Bar, ob zum Aperitif oder zum Absacker oder einfach nur so.
Oppenheimer Straße 41, Tel. 069626674,
Öffnungszeiten: So-Do 20-1 Uhr, Fr u. Sa 20-2 Uhr
PAOLO S
Schlaflos In Sachsenhausen.
Eine äußerst gekonnte Mischung aus Restaurant und Bar, dazu außerdem eine empfehlenswerte italienische Küche – und dies bis zum frühen Morgen.
Schweizer Straße 1. Tel. 069 617146, Öffnungszeiten: Mo-Fr 17-4 Uhr, Sa u. So 13-4 Uhr, www.paolos-ristorante. de
Wer nach dem “Lokalbahnhof” noch gut zu Fuß ist, kann eine ande
NEW BRICK IM HOTEL MAIN PLAZA
California, California.
Kalifornische Küche an der Küste des Mains im soliden New-York-Stil des Main Plaza.
Walther-von-Cronberg-Platz 1, Tel. 069 664010, Öffnungszeiten: Mo-So 7-23 Uhr, ww.Undner. de
LEON GARCIAS IM HOTEL MAIN PLAZA Take me to the River.
Nicht nur im Sommer, aber besonders dann locken die spanische Küche und der herrliche Ausblick.
Walther-von-Cronberg-Platz 1, Tel. 06960329877, Öffnungszeiten: So-Pr 10-1 Uhr, Sa 10-2 Uhr, www. leon-garcias. de
BIANCALANI Drei auf einen Streich: Cucina, Bar, Eno. Hier wird selbst das Warten auf einen freien Tisch zum Vergnügen
Walther-von-Cronberg-Platz 7-9,
Tel. 069 689776-15, Öffnungszeiten Cucina: Mo-Fr 12-15 Uhr u. Mo-Sa ab 18 Uhr, ww. biancalani. de

Besuchen Sie uns unter: Burgen Schloesser Urlaub | Beste Reisezeit Kambodscha Vietnam | Ginger cruise Halong bay | Tagestour Mekong Delta | Vietnam Rundreise Reisen

Frankfurt BEI Nacht

RESTAURANTS UND GASTSTÄTTEN IN FRANKFURT
Die vielfältigen Gesichter und die Internationalität Frankfurts spie¬geln sich auch in der gastronomi¬schen Landschaft wider. Mit mehr als 3 000 Betrieben im Stadtbe¬zirk, die sich in mehr als 100 Län¬der- und Themenküchen klassifi¬zieren lassen, verfügt Frankfurt über eine der dichtesten Gastro¬nomieszenen Deutschlands. Ob historisch, urban, modern oderszenig, ob äthiopisch, kalifornisch oder vietnamesisch, kein Wunsch bleibt hier un¬erfüllt, keine Geschmacksrichtung offen. Ob Gourmettempel oder das schnelle Gericht im Stehen, ob Frühstück, Lunch oder der Mitternachtsim¬biss für die Nachtschwärmer, Frankfurt bietet für jedes Budget und jede Tageszeit die passende Adresse.
Darüber hinaus laden im Sommer zahlreiche Saisonlokale entlang des Mains, Terrassen in der Stadt und Ausflugslokale im Umland zum Müßig¬gang ein. Die Qual der Wahl also, und wohl dem, der einen Weg durch den nächtlichen Dschungel kennt.
Um diesen Weg einfacher zu machen, sind auf den folgenden Seiten ver¬schiedene Touren vorgeschlagen. Diese Touren sind so angelegt, dass al¬le Anlaufpunkte bequem zu Fuß zu erreichen sind, unterschiedliche Fa¬cetten des Frankfurter Nachtlebens vorgestellt werden und der Weg an zahlreichen anderen Restaurants, Bars, Kneipen vorbeiführt wodurch die Touren auch ganz individuell unterbrochen und umgestaltet werden kön¬nen, Natürlich ist es nicht notwendig, alle vorgeschlagenen Punkte auch tatsächlich zu besuchen. Zusammen ergeben sie auf alle Fälle einen schönen Spaziergang durch einzelne Stadtteile und das Nachtleben. Selbstverständlich lassen sich die verschiedenen Touren auch miteinan¬der kombinieren, dazu ist dann ein kleiner Sprung in die öffentlichen Ver¬kehrsmittel oder ins Taxi notwendig.

ÄPPLER-TOUR
Das hessische, aber auch das Frankfurter Nationalgetränk wird in beson¬derer Form ausgeschenkt. Vom Fass gelangt es in den “Bembel”, vom Bem¬bel ins “Gerippte”, vom Gerippten in “de Kopp”. Dies geschieht an beson¬deren Plätzen, den Apfelweinwirtschaften oder “Äpplerkneipen”. Dort trifft sich Jung und Alt an großen, rustikalen Tischen, dort wird “gebabbelt” und “a Schoppe gepetzt”. Was dem Münchner sein Biergarten, ist dem Frankfurter sein Apfelweingarten. Äußerlich nahezu identisch, meist mit herrlichem Baumbestand und in idyllischer Lage, sind die Frankfurter auch hier toleranter, denn man bekommt durchaus auch ein frisch gezapftes Bier, während man in München vergeblich auf sein Stöffche wartet.
Die 1. Tour führt durch einige Orte der beschriebenen Gattung im dafür legendären Sachsenhausen, es sei aber auch auf besondere Adressen et¬was außerhalb des Stadtkerns hingewiesen.
ZUM GEMALTEM HAUS Adel verpflichtet.
Der Tradition verbundenes Apfelweinlokal, hier gibt es Rippchen etc. nur gekocht, Gegrilltes hat hier Hausverbot.
ZUM FEUERRÄDCHEN
Kloß gut, alles gut.
Der mit Leberwurst gefüllte Kloß Ist das unumstrittene Mar¬kenzeichen, aber auch das Schnitzel Wiener Art ist sehr zu empfehlen.
Sachsenhausen, Textorstraße 24,
Tel. 06966575999,
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 12-1 Uhr, Sa u. So 16-1 Uhr
FICHTEKRÄNZI Wo’s Kränzi hängt, wird ausgeschenkt.
Neben dem Stöffche gibt es hier auch eine wechselnde Auswahl franzö¬sischer Weine, z. B. aus dem Eisass.
Sachsenhausen, Wall Straße 5, Tel, 069612778,
Öffnungszeiten: Mo-So ab 17 Uhr
KLAANE SACHSENHÄUSER Unter Platanen.
Hausgemachte Würste – der amtierende Wirt ist gelernter Metzger – sind nur eine der Spezialitäten.
LORSBACHER THAL Kein schöner Thal weit und breit. Herrlicher Garten im Hinterhof, zur traditionellen hessischen Küche gibt es auch wechselnde, internationale Spezialitäten.
zu DEN DREI STEUBERN Der pure Genuss.
Dieses authentische Apfelweinlokal bietet eine kleine Zeitreise zurück, unverfälscht und echt: die Karte, der selbst gekelterte “Äppler” – leere Gläser werden automatisch nachgefüllt – und die Atmosphäre.
Sachsenhausen, Dreieichstraße 28, Tel. 069 622229, S3-S6 Lokalbahnhof,
Öffnungszeiten: Di-Fr 16-24 Uhr
EMPFEHLENSWERTE ADRESSEN AUSSERHALB DES STADTKERNS
DER BUCHWALD
Hessisch? Ess’ich!
Viele neue Ideen aus der hessi¬schen Küche, kombiniert mit viel Herzlichkeit.
SACHSENHÄUSER WARTE
Wart’s up? Tolle Lage am Fuße des alten Wehrturms auf dem Sachsenhäuser Berg, steiler Auf¬stieg, nach Hause geht’s bergab.
SCHUCH S RESTAURANT Was aus einem Apfel werden kann!
Hier dreht sich alles um die hessische Nationalfrucht: ob als Getränk oder als Mahlzeit, überrascht die Vielfalt,
Praunheim, Alt-Praunheim 11, Tel. 069 761005, Öffnungszeiten: Di-Fr 11-14 Uhr u. 17-24 Uhr,
Sa u. So ab 11 Uhr, Mo ab 17 Uhr, www. schuchs-restaurant. de
ZUM LAHMEN ESEL Nach dem Taunus zum Esel.
Nach einem Ausflug in den Taunus liegt der “Esel” sozusagen auf dem Weg und bietet reichliche Portionen. Sehr kinderfreundliches Lokal!
Niederursel, Krautgartenweg 1, Tel. 069573974, U3 Niederursel, Öffnungszeiten: Di-So 17-23 Uhr, www. lahmer-esel. de,
ZUM RAD
Gut Rad muss nicht teuer sein. Vielleicht der schönste Apfelwein¬garten in Frankfurt und Umge¬bung im ummauerten Innenhof.
In Kombination mit einem Besuch auf dem Lohrberg ein Muss!
Seckbach, Leonhardsgasse 2, Tel. 069479128, Öffnungszeiten: Mi-Mo 16-23 Uhr, www.zum-rad.de

Für mehr Infos: Rundreise Burgen Schloesser, Vietnam und Kambodscha Beste Reisezeit, Halong Phoenix cruiser, Ausflug Mekong Delta, Rundreisen durch Vietnam

Einkaufserlebnis Frankfurt 2

ASCHENPUTTEL Seit über 20 Jahren eine Topadresse für ge¬brauchte und zum Teil auch neue Designermode: Ob Kenzo oder Moschi¬no, Chanel-Kostüme oder Gucci-Handtaschen, das Umschauen lohnt.
Innenstadt, An der Kleinmarkthalle 11, U-/S-Bahn Konstablerwache, Tel. 069285209, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr, www. secondhand. net/aschenputtel
SECON DELLE Für Ihren großen Auftritt: Elegante Abendgarderobe und schicke Business-Outfits gibt es in der kleinen Secondhand-Boutique in Sachsenhausen.
Sachsenhausen, Schweizer Straße 98, Tel. 069 627776, U1-U3, Schweizer Platz,
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr
N + H KLEIDERMARKT Für Fashion Victims und Trendsetter der Kleidermarkt. Auf zwei Etagen jede Menge Auswahl an Retro-Klamotten, aber auch aktuellste Trends.
Innenstadt, Kurt-Schumacher-Straße 43, Tel. 06920057, S- u. U-Bahn Konstablerwache, www. kleidermarkt. De
HINWEIS
Entlang des Schaumainkais (Museumsufer), vom Eisernen Steg bis zum Holbeinsteg, findet jeden Samstag von 9 bis 14 Uhr der Frankfurter Flohmarkt statt, eine Fundgrube für Antikes, Nippes, Gebrauchtes und Kunsthandwerk. Ein Bummel lohnt sich. Info Tel. 069 628080
HINWEIS
Wem der Einkaufsrummel kurzfristig zu viel wird, der findet Stille im Stadttrubel bei einer Verschnaufpause im Liebfrauenkloster im Schärfengässchen oder beim Orgelkonzert auf der Riegerorgel, Mo u. Do 16.30 Uhr in der St. Katharinenkirche an der Hauptwache.

FRISCH UND GESUND
ERZEUGERMARKT KON¬STABLERWACHE Werdie ganze Bandbreite frischer Waren sucht, ist auf dem Erzeugermarkt an der Konstablerwache richtig. Zweimal wöchentlich bieten hier die Bauern aus der Region an über 50 Ständen Produkte aus ei¬gener Herstellung an. Ob konventioneller oder biologischer Anbau – die Auswahl kann sich sehen lassen: Frisches Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse, und wer mag, bekommt auch eine gute Flasche Wein. Natürlich kann man es sich auch direkt vor Ort schmecken lassen. Es gibt Bratwurst, Schnitzelbrötchen, Kartoffelpuffer, Fischfrikadellen oderauch Kostproben der regionalen Küche wie “Ebbelwei” und “grie’ Soß”.

SCHILLERMARKT Seit 1996 lockt der Schillermarkt jeden Freitag mit bunter Vielfalt und frischen Waren seine Besucher in die City. Diverse Händler bieten an, was das Käuferherz begehrt, um fürs Wochenende
eingedeckt zu sein. Besonde¬rer Anziehungspunkt sind im Sommer die Stände der Win¬zer- mit einem guten Tropfen lässt hier manch einer die Wo¬che ausklingen.
Innenstadt, Schillerstraße 2,
U/S-Bahnen, Haltestelle Hauptwache, Markttag: Fr 9-18.30 Uhr
BLUMENMARKT Seit Juli 2005 bietet der Blumenmarkt in der Bie¬bergasse die ideale Ergänzung zum Schillermarkt. Bunte Farbenvielfalt und ein umfangreiches Sortiment erfreuen nicht nur die Herzen von Pflanzenliebhabern. Ob Schnittblumen, Blumenzwiebeln, Kräuter, Topf¬pflanzen, Stauden, Kakteen oder passendes Zubehör – hier wird man an 13 Ständen fündig.
Innenstadt, Biebergasse 2, U/S-Bahnen, Haltestelle Hauptwache,
Markttag: Fr 9-18.30 Uhr.
KLEIN MARKTHALLE Es ist nicht die kostengünstigste Variante, seine Lebensmittel in der Kleinmarkthalle einzukaufen, sicher aber eine der verführerischsten. Obst, Gemüse, Wurst, Fleisch, Wild, Fisch, Molke¬reiprodukte, Gewürze, Blumen und Spezialitäten aus allen Erdteilen. Auf zwei Etagen und 1 500 Quadratmetern wird hier alles an Frischem und Exotischem geboten, was das Herz begehrt. Das bunte Treiben, duftend
und lärmend, hat etwas vom Flair südländischer Märkte und ist doch ein Stück ur¬sprüngliches Frankfurt. Um dem Markttreiben auf dem “Samstagsberg” (Römerberg) Herr zu werden, wurde 1879 der Vorgänger der heutigen Kleinmarkthalle zwischen Ha-sen- und Fahrgasse gebaut. Nach dessen Zerstörung im Krieg entstand 1954 die heutige Kleinmarkthalle. Sie zieht sich von der Hasengasse bis zum Liebfrauenberg, mit Eingängen von beiden Seiten.
Innenstadt, Hasengasse 5-7, Tel. 06921233696, U/S-Bahnen Haltestellen Hauptwache oder Konstablerwache, U4/5 Haltest. Römer,
Öffnungszeiten: Mo-Fr 7.30 Uhr-18 Uhr Sa 7.30 Uhr-15 Uhr, www. kleinmarkthalle. de
TIPP
Echte Institutionen in der Kleinmarkthalle sind der Heiße-Worscht-Stand von Frau Schreiber und Ilse Schreiber selbst. Zu finden ist der kleine Stand in der Reihe der Metzgerläden.
BERGERSTRASSE Sie gehört wohl zu den buntesten Anziehungs¬punkten Frankfurts. Tagsüber macht die Berger Straße als Einkaufsmeile “Bernemer Zeil” der Innenstadt Konkurrenz, abends zieht sie die Nacht¬schwärmer an. Ursprünglich war die drei Kilometer lange Straße die Ver¬bindung zwischen dem Ort Bornheim – dem “lustigen Dorf” – und der Stadt.
Im südlichen Teil um den Merianplatz dominieren Szenekneipen, Bars und Cafes, rund um die U-Bahn-Station Höhenstraße haben kleine Ge¬schäfte die Oberhand. Geht man vom Uhrtürmchen in Bornheim Mitte aufwärts, entdeckt man das alte Bornheim. Die Straße wird eng, verwin¬kelt, und Fachwerkhäuser und alte Apfelweinkneipen sorgen für fast dörf¬liches Flair, was der Wochenmarkt, jeden Samstag, noch unterstreicht.
Wer es bequem haben möchte und kurze Wege liebt, für den bieten die verschiedenen Einkaufszentren um Frankfurt Vielfalt unter einem Dach.
NORD-WEST-ZENTRUM Mit 150 Fachgeschäften auf einer gut durchdachten Verkaufsfläche ist das Nord-West-Zentrum eines der grö߬ten Einkaufszentren Deutschlands und, da die gesamte Fläche überdacht ist, das größte überdachte Center Europas. Doch das NWZ ist mehr als nur Einkaufsstätte, mit wechselnden Themenwochen, Märkten, Ausstel¬lungen und Veranstaltungen ist es eine wirkliche Erlebnisstätte für Groß und Klein. Besonders hervorzuheben sind die regelmäßig stattfindenden
Ausstellungen in Zusammenarbeit mit dem Senckenberg-Museum. Dann bevölkern Urzeittiere als originalgetreue Rekonstruktionen die Gänge des NWZs.
Nord-West-Stadt, Limescorso8, Tel. 069580902-0,
Ul Nordwestzentrum, Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr, www.nwz-frankfurt.de
HESSEN-CENTER Enkheim, Borsigallee26, Tel. 06109 73363-0,
U2 Hessen-Center, Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr
MAIN-TAUNUS-ZENTRUM Sulzbach. Tel. 069 300901-0, Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr direkt angegliedert ist das Kinopolis, eines der größten Kinos Frankfurts.

Lesen Sie mehr: Burgen Schloesser Urlaub | Beste Reisezeit Vietnam und Kambodscha | Halong Glory cruise | Mekong Delta floating market | Rundreisen nach Vietnam

Einkaufserlebnis Frankfurt

Frankfurts Fußgängerzo¬ne zwischen Hauptwa- che und Konstablerwa¬che ist nach wie vor eine der umsatzstärksten Einkaufsmeilen Deutsch¬lands. Fast alle großen Kaufhausketten sind auf der Zeil mit Filialen ver¬treten. Exklusivität und internationale Designer¬mode findet man wenige Meter weiter in der Goe¬thestraße. Mit Gesund¬heitsbewusstsein und gemütlicher Atmosphäre locken die Wochenmärk¬te, und in Secondhand- Läden lässt sich man¬ches exklusive Schnäppchen ergattern. Die Vielfalt an kleinen originellen Geschäften zieht Richtung Bornheim: auf die Berger Straße.
KLEIDER MACHEN LEUTE
ZEIL Früher standen hier beste Hotels und Gasthäuser, aus dieser Zeit stammt auch noch der Name “Zeil”, denn die Straße war nur einzeilig be¬baut. Zwischen Konstabler- und Hauptwache bieten alle großen Kaufhäu¬ser in mindestens einer Filiale die neuesten Trends an. Die Zeilgalerie vereint rund 50 Shops und ein Imax-Kino unter ihrem Dach. Wer bis ganz nach oben steigt, wird mit einem atemberaubenden Blick über die Dä¬cher Frankfurts bis hin zur Skyline belohnt. Wo jetzt noch ein langer Bau¬zaun den Blick verwehrt, entsteht wenige Meter weiter mit dem Projekt FrankfurtHochVier ein neues Einkaufsparadies mit 70 000 Quadratmetern (siehe Kapitel: Frankfurt hat Zukunft, S.68).

SHOPPING AUF FRANKFURTS FIFTH AVENUE
GOETHESTRASSE Klein, aber äußerst edel, braucht die Goethestraße in Frankfurt keinen Vergleich mit internationalen Einkaufs-Prachtstraßen zu scheuen. Von ihrer Anmutung her ein bisschen wie eine Galerie, bietet die wenige hundert Meter lange Straße zwischen Opern- und Rathenau¬platz alles, was das Shoppingherz höher schlagen lässt: Flaute Couture von Armani oder Gucci, funkelnder Schmuck oder ein neuer Füller-auf der exklusiven Einkaufsstraße muss kein Kaufwunsch unerfüllt bleiben.
Für die Goethestraße gilt: Auf kei¬nen Fall ohne Kreditkarte losge¬hen. FHier einige Beispiele für ex¬quisiten Konsumrausch.
CHANEL Eine Modemeile oh¬ne Chanel ist so unvorstellbar wie Paris ohne Eiffelturm. Ein umfas¬sendes Sortiment an exklusiver Mode, Uhren, Handtaschen, Sonnenbril¬len, Parfüms u. v. m. bietet Chanel Frankfurt.
Goethestraße 10, Tel 069290976, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr, www.chanel.de
LONGCHAMP 1948 kreierte Jean Cassegrain das erste lederne Pfeifen¬zubehör, mittlerweile umfasst das Angebot Handtaschen in allen erdenk¬lichen Farben und Formen, Brieftaschen, Koffer, modische Accessoires und vieles mehr. All das bietet auch die Frankfurter Boutique des Pariser Lederkünstlers.
Goethestraße 1, Tel. 069 13307730, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr, www. longchamps. com
SALVATORE FERRAGAMO Sandaletten, bei denen sich der Hauch eines Lederriemchens um zarte Damenfesseln schlingt, bietet der italieni¬sche Top-Designer ebenso wie trendige Business-Mode für Ihn.
Goethestraße 2, Tel. 069 9200730, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr, www. salvatoreferragamo. com
CARTIER Die Wurzeln der Juwelierkette reichen zurück bis ins 19, Jahrhundert nach Paris. Dort übernahm Louis-Frangois Cartier 1847 die Werkstatt seines Meisters Adolphe Picard. Heute sind Cartier-Uhren ein Synonym für kostbarste Zeitmesser, und die Juwelen schmücken die Da¬men der Hautevolee.
Goethestraße 11, Tel. 0691338660, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19Uhr, Sa 10-16Uhr, www.cartier.de
AUGUST PFÜLLER MODE¬HAUS Alteingesessenes Fami¬lienunternehmen für Kleidung und Wäsche, vom eleganten Kos¬tüm übers sportlich-lässige Outfit bis zur Abendrobe. Außerdem ist August Pfüller im Flughafen auch mit einem Kidskonzept vertreten.
Goethestraße 15-17 (Damenmode/Wäsche), Tel. 069 13378060, und Goethestraße 12 (Kindermode), Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19, Sa 10-16 Uhr;
Kidskonzept Flughafen, Terminall, Halle A Abflug, Öffnungszeiten: tägi 7-21,30 Uhr. www.august-pfueffer. de
GUCCI Aus einem kleinen Geschäft für Sattel und Reiterbedarf schuf Guccio Gucci ab den 50er-Jahren die Produktionsstätte für hochwertige Mode- und Schmuckkreationen, die sich zu einer weltbekannten Marke italienischer Designkunst entwickelten.
Goethestraße 27, Tel. 0699200890, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr, www.gucci.com
MONT BLANC Seit Generationen ist Mont Blanc für hochkarätige Füllfederhalter bekannt. Mittlerweile hat die Firma, die ihr 100-jähriges Firmenjubiläum feiert, ihr Angebot auf weitere exquisite Artikel wie Leder¬accessoires, Sonnenbrillen und Uhren ausgedehnt
Goethestraße 29, Tel 06921657968, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr, www.montblanc.com
G0LDPFEIL Nur einen Steinwurf von der Goethestraße entfernt fin¬det sich mit Goldpfeil ein weiteres exklusives Lederwarengeschäft. Leder-taschen und Lederaccessoires made in Germany – mittlerweile seit rund 150 Jahren – sind besonders beliebt bei asiatischen Besuchern.
Kaiserstraße 2-4, Tel. 069 281080, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr www. goldpfeil. de
HINWEIS
In Frankfurts Osten, entlang der Hanauer Landstraße, haben sich neben trendigen Möbelmarken und exklusiven Autohäusern auch diverse Designer- Outlets angesiedelt. Der Weg entlang der Hanauer Landstraße ist dabei nicht unbedingt mit einem Bummel in der Innenstadt zu vergleichen, aber wer ein Schnäppchen machen will, nimmt dies sicherlich in Kauf. Nächste Nahverkehrsanbindung: U6 Frankfurt Ost, dann Richtung stadtauswärts.
AUS ALT MACH NEU
Manchmal läuft Gebrauchtes dem Neuen den Rang ab. Hochwertige und trendige Secondhand-Läden locken Schnäppchenjäger und Raritäten¬sammler.

Sehen Sie mehr: Rundreise Burgen Schloesser, Reisezeit Kambodscha Vietnam, Victory cruise Halong, Mekong Delta 1 day trip, Vietnam Reisen Rundreise

Frankfurter Spezialitäten

APFELWEIN
Besonders in Sachsenhausen, Bornheim und anderen alten Stadtbezirken hängen sie noch an den Häusern: die Reisigkränze, Kennzeichen für die Frankfurter Apfelweinwirtschaft. Der “Ebbelwei” hat durch die vielen Obstbauern rund um Frankfurt lange Tradition. Seine Geschichte lässt sich seit dem 18. Jahrhundert belegen. In der Umgebung gedeihen nach wie vor zahlreiche süße und saure Apfelsorten. Und manches Apfelwein¬lokal keltert auch heute noch selbst.
Ziemlich sauer ist es, das Frankfurter Nationalgetränk, und schmecken tut’s üblicherweise frühestens nach dem dritten Glas. Doch die Verdau¬ung freut der vergorene Apfelmost, und geselllig geht es in den Apfel¬weinwirtschaften immer zu. Bestellt wird das Stöffche üblicherweise nicht im Glas, sondern im Bembel, einem grauen Keramikkrug mit blauer Bemalung. Es beginnt beim 5er-Bembel mit fünf Glas Apfelwein und kann sich bis zum 4-Liter-Krug steigern. Anfänger sollten sich eine Flasche Mi¬neralwasser dazu bestellen. So kann jeder selbst entscheiden, ob er das Stoffche pur oder als “sauer Gespritzten” mit Mineralwasser genießen mag. Besonders an heißen Tagen fließt der Apfelwein süffig durch die Kehle, so dass manch einer den Alkoholgehalt erst beim Nachhausege¬hen merkt. Auch wer’s nicht so sauer mag, einen Süßgespritzten (mit Li¬monade statt Wasser) sollte man nur im äußersten Fall bestellen. In ein¬gefleischten Apfelweinwirtschaften erntet man dafür allenfalls böse Bli¬cke oder einen deftigen Frankfurter Scherz.
HINWEIS
An Wochenenden und Feiertagen geht’s mit dem Ebbelwei-Express, der historischen Straßenbahn, vom Zoo durch die Innenstadt und Sachsenhausen wieder bis zum Zoo. Bei der etwa einstündigen Rundfahrt darf das Stoffche natürlich nicht fehlen. So lassen sich Frankfurts Sehenswürdigkeiten gemütlich bei Apfelwein, Apfelsaft,
Mineralwasser und Laugenbrezel im Vorbeifahren betrachten.
Infos unter: www.vgf-ffm.de oder www.stoeffche.de

HANDKÄS, RIPPCHE UND GRIE’SOSS
Ohne gute Grundlage sollte man dem “Stoffche” nicht zu sehr zusprechen. Eine handfeste Basis ist der Handkäs’ mit Musik. Der gelbweiße, runzelige Käse wird aus Sauermilchquark hergestellt. Typischerweise schwimmt er
in Frankfurter Vinaigrette, einer Öl-Essig-Salz-Pfeffer-Mischung, wahlweise mit Kümmel. Für die Musik, das Lüftchen im Darm, sorgen die frischen Zwiebeln. Auch die weiteren Frankfurter Spezialitäten sind eher deftig-kräf¬tig. Zum Apfelwein isst man Ripp¬chen, Schäufelche oder Haspel, in der Regel mit Sauerkraut und Püree, in der kleineren Variante auch mal nur mit Brot. In der traditionellen Frankfurter Küche wurde nur gekocht, heute werden die Frankfurter Gerichte aber auch gegrillt angeboten. Deutlich leichter kommt da die Grie Soß’ daher, die schon Goethe zu sei¬ner Leibspeise erkor – allerdings nur von seiner Mutter zubereitet. Sie veredelt Tafelspitz und schmeckt auch einfach mit Kartoffeln und vier hal-ben Eiern. Sieben Kräuter müssen es sein, mit dem Wiegemesser ge¬schnitten, nur dann ist es die original Grüne Soße. Ein verbindliches Re¬zept gibt es nicht, besonders an der Frage, ob mit oder ohne Mayonnaise, scheiden sich die Geister. Damit man nicht immer sieben verschiedene
Bund Petersilie, Pimper¬neile, Schnittlauch, Kres¬se, Kerbel, Sauerampfer und Borretsch kaufen muss, gibt es auf den Wo¬chenmärkten die Kräuter schon als Mischung zu¬sammengestellt.
Weltweit bekannt ist das Frankfurter Würstchen im Doppelpack. Die Frankfur¬ter selbst haben zu einer anderen Wurst ein viel innigeres Verhältnis: In der Mainstadt ist das Synonym für Wurstgenuss Gref-Völsings. Die reine Rindswurst kommt aus dem Frankfurter Ostend, hier wurde sie Ende des 19. Jahrhunderts erfunden, hier wird sie immer noch produziert. Verkauft wird die fettarme Rindswurst überall, wo Gref-Völsing dransteht, und oh¬ne Haut schmeckt sie am besten. Also direkt so bestellen.
Ein Schneegestöber, eine herzhafte Käsemischung aus Camembert, Ger¬vais und Butter, gewürzt mit Pfeffer, Paprika und Zwiebeln, kann manch festliches Mahl beschließen.

BETHMÄNNCHEN & FRANKFURTER KRANZ
So deftig die Frankfurter Küche ist, auch Schleckermäulchen kommen hier nicht zu kurz. Bethmännchen sind eine süße Leckerei aus Marzipan und Mandeln. Die kleinen Köstlichkeiten wurden nach einem Rezept der Fa¬milie Bethmann benannt. Vater Simon Moritz war Stadtrat in Frankfurt. Die Mutter hatte beim Backen für jeden der vier Söhne eine Mandelhälf¬te in Teigkugeln gedrückt. Als einer der Söhne starb, ließ man eine der Mandeln fort, seitdem sind Bethmännchen nur noch mit drei Mandelhälf¬ten bestückt. Deutlich mächtiger kommt der Frankfurter Kranz daher, Krö-nung jeder Kaffeetafel. Frankfurter Konditoren schufen das köstliche – und sehr kalorienhaltige – Backwerk aus Buttercreme, ein wahrer Affront für Schlankheitsfanatiker.

Besuchen Sie uns unter: Burgen Schloesser Urlaub | Vietnam Kambodscha Reisezeit | Vietnam Halong Bucht Tour | Mekong river cruise Siem Reap Phnom Penh | Vietnam mit Rundreise

Rhythm is it

Frankfurt und der Jazz, diese Beziehung bestand schon lange, bevor die amerikanischen Gis das Musik- und Nachtleben der Stadt mitprägten – und besteht nach wie vor. Zwei der einflussreichsten deutschen Jazzmu¬siker, die Brüder Albert und Emil Mangelsdorff, stammen aus Frankfurt, und das jährliche Jazzfestival des Hessischen Rundfunks genießt Weltruf. Seit über 15 Jahren vergibt das Dezernat für Kultur und Freizeit jedes Jahr ein Arbeitsstipendium Jazz an Musiker aus Frankfurt und Umge¬bung. Jazz ist aus der Mainstadt nicht wegzudenken, und diverse Live- Clubs locken zu Jazz und anderen Rhythmen ins Nachtleben.
JAZZKELLER
Der Eingang liegt versteckt hinter einer Bürohausfassade, dann geht es zunächst etliche Stufen in die Tiefe hinab: Hinter einer kleinen Linkskurve öffnet sich schließlich das Gewölbe von Deutschlands ältestem Jazzlokal. 1952 nach französischen Vorbildern als “domicile du jazz” gegründet, ist der Jazzkeller, wie er längst einfach heißt, von der Ausstattung her ge¬nauso bodenständig wie ehedem. Hier zählt nicht hippes Styling, hier zählt das Feeling, die Musik. Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Chet Baker: alle waren sie hier – davon zeugt die Ahnengalerie an den Wänden. Frank-furts Jazzkeller ist ein Club mit internationalem Renommee. Heute ist Eu¬gen Hahn der Chef. Mit dem Enthusiasmus für “seine” Musik bringt der ehemalige Profi-Musiker auch Jazzeinsteigern aktuelle Künstler wie Ernie Watts, Claire Martin oder Peter Tuscher nahe.
City, Kleine Bockenheimer Straße 18 a, Tel. 069 288537, geöffnet an Konzertabenden und jeden Freitag ab 22 Uhr zur Disco, www.jazzkeller, com
HINWEIS
Jeden Freitag Abend ab 22 Uhr ist im Jazzkeller Dancenight.
Bis 3 Uhr früh tanzen auch etwas betagtere Semester bei Swingin, Latin und Funky Music ins Wochenende.

SINKKASTEN
Tritt man durch die ebenfalls eher unscheinbare braune Tür, geht es hin¬auf zum Sinkkasten in die erste Etage. Hier spielten Herbie Hancock, Jan Gabarek und Rosenstolz. Der Club, der mittlerweile 35 Jahre auf dem Bu¬ckel hat, bietet eine bunte Veranstaltungspalette quer durch die Weltmu¬sik, Blues und Jazz bis hin zur Co- medy – frei nach dem Motto “Er¬laubt ist, was gefällt”. Nach den Veranstaltungen wird regelmäßig zur Disco aufgelegt. Das Publikum mag das etwas antiquierte Am¬biente und die Lässigkeit bei der Kleiderordnung. Von Jeans und T- Shirt bis top gestylt, jeder kommt nach seiner Fasson, und keiner wird schief angesehen. Wer vom Bühnentreiben oder Abtanzen Erholung braucht, kann im großzügigen Cafe Treibhaus bei Drinks und Snacks ver¬schnaufen.
City, Brönnerstraße 5-9, Tel. 069280385, U4-U7, S-Bahnen Konstablerwache,
Öffnungszeiten: Di-Do ab 20 Uhr, Fr-Saab2I Uhr, www.sinkkasten-frankfurt.de

BLUES AND BEYOND
Die Blueslocation ist das Küken in Frankfurts Live-Club-Szene. Erst seit 2000 gibt es den Verein “Friends of Blues”, der regelmäßig mit großem Engagement in dem Club in Bornheim Blueskonzerte veranstaltet. Bei den
montäglichen Jamsessions können musikalisch Ambitionierte mitmischen.
Bornheim, Berger Straße 159, Tel. 069 46990987, U4 Bornheim Mitte,
Öffnungszeiten: Mi-Mo ab 20 Uhr, www. bluesandbeyond. De

JAZZ UND ROCK’N’ROLL AM BAHNSTEIG
Das “Musiklokal Südbahnhof” am Rande des Sachsenhäuser Kneipen¬viertels ist eine originelle Frankfurter Institution. Beliebt ist die Veranstal¬tungshalle in der historischen Bahnhalle besonders bei den Musikfreun¬den von Oldies, Rock’n’Roll, Jazz und Schlager. Hier sind unzählige Band¬formationen aus Frankfurt zu hören, die zum Teil seit über 20 Jahren aktiv sind – ein Beispiel ist die international erfolgreiche Beatles Revival Band. Livemusik wird nicht nur abends, sondern auch sonntagmittags ab 12 Uhr geboten.
Sachsenhausen, Südbahnhof, Tel. 070022783253, Ul72/3 Südbahnhof, www. suedbahnhof. de

ECHTER SZENESCHUPPEN
Die “Batschkapp” bedeutet frankfurterisch so viel wie eine schlappe Kap¬pe, die man sich an kalten Wintertagen über den Kopf zieht. Das ist bei Konzerten in der Veranstaltungshalle im Norden der Stadt auch ratsam, denn hier stehen die Fans vor Öffnung der “Batschkapp” schon mal Schlange. Die große Gemeinde treuer Independent- und Alternativbands,
Hiphop-Combos, Crossover- und Rockbands ficht das aber nicht an, im Gegenteil. Die Stimmung in dem einzig¬artigen Szeneschuppen ist ausgelassen, locker. Legen¬där sind die “Idiot Ballroom”- Discos. Vielleicht liegt das Erfolgsrezept der Batschkapp gerade darin, dass sie es mit ihrer über 30-jährigen Erfahrung gelungen versteht, sowohl unbekannte Newcomer verschiedenster Stilrichtungen wie auch internationale Stars zu präsentieren. Auch Jazzrock- und Jazz¬funk-Konzerte stehen immer wieder auf dem Programm,
Heddernheim, Maybachstraße 24,
Tel. 069 95218410, U1/2/3 Heddernheim, www. batschkapp. De

IN THE MOOD FOR JAZZ
Das Mampf bietet Musik live zum Anfassen im wahrsten Sinne des Wor¬tes. Auf der vielleicht kleins¬ten Livebühne Deutschlands geht es dicht an dicht her, genauso wie im Programm. Im Schnitt locken drei Kon¬zerte pro Woche den Jazz¬liebhaber auf den Sandweg, der Kulturbeitrag beträgt in der Regel 3 Euro pro Person ab 20.30 Uhr.
Bornheim, Sand weg 64, Tel. 069 448674, Öffnungszeiten: So-Do 18-1 Uhr, Fru. Sa 18-2 Uhr, www. mampf-jazz. de

Für mehr Infos: Rundreise Burgen Schloesser, Optimale Reisezeit Vietnam Kambodscha, Vietnam Halong Bucht Urlaub, Tagesausflug Mekong Delta, Vietnam Beste Rundreise