Der Palmengarten

Der Palmengarten, einer der meistbesuchten Gärten Europas und ein Juwel der Erholung mitten in der Stadt, verdankt seine Existenz Herzog Adolph von Nassau. Dieser hatte im 19. Jahrhundert in seiner Residenz in Wiesbaden eine große Sammlung exotischer Pflanzen angelegt. Als
diese 1868 zum Verkauf angeboten wurde, erkannte in Frankfurt Garten¬architekt Heinrich Siesmayer die Chance, seinen Traum von einem Haus für tropische Pflanzen und einem Garten in die Tat umzusetzen. Frankfur¬ter Bürger erwarben die Sammlung und errichteten auf einem Gelände der Stadt einen Garten mit großem Gesellschaftshaus, dem das Palmen¬haus angegliedert war. Das Palmenhaus, ältestes Bauwerk des Frankfur¬ter Palmengartens und 1929 durch die Architekten Ernst May und Martin Elsaesser umgebaut, wurde seinerzeit zum Vorbild für ähnliche Glaspaläs¬te in Deutschland. Bereits im März 1871 öffnete der Palmengarten seine Pforten. Gut hundert Jahre später wurde er einer Art Generalüberholung unterzogen und dabei groß umgestaltet.
Heute erwarten die Besucher im großen Palmenhaus subtropisches Klima und subtropische Pflanzenwelt mit meterhohen Palmen und rauschenden Wasserfällen, das Tropicarium zeigt Wüstenpflanzen verschiedenster Aus-prägung, im Freien gibt es Rosen-, Stein-, Rhododendron- und Stauden¬gärten, und im Blütenhaus bei der Gärtnerei gilt es, die jeweiligen Blüher der Saison zu bewundern. Entdecken Sie außerdem im Schauhaus fleischfressende Pflanzen, lebende Steine oder Bromelien sowie Farne und Orchideen, die in Baumkronen leben.
Komplettiert wird das Angebot “Rund ums Gartenjahr” durch wechselnde Ausstellungen. Im Frühjahr betören Orchideen und Kamelien, um Ostern
die Frühlingsblu¬menausstellung und im Herbst die Chrysanthemen. Wer den Palmen¬garten in den ver¬schiedenen Jah-reszeiten besucht, wird immer wieder Neues entdecken. Damit der Weg durch die weitläu¬fige Anlage nicht ermüdet, gibt es immer wieder Möglichkeiten, sich auszuruhen. Beispielsweise auf den Liegestühlen auf der Liegewie¬se. Wer es ganz gemütlich mag,
lässt sich vom Palmengartenexpress durch den Park kutschieren, um an¬schließend auf dem Weiher mit den Enten um die Wette Boot zu fahren.
Ein besonderes Highlight im Gartenjahr ist die Rosensaison. Die Königin der Blumen ehrt der Palmengarten immer an einem Wochenende im Juni mit einem eigenen Fest. Das Rosenfest hat schon seit 1931 Tradition. Vielfältige Lichterspiele und ein abwechslungsreiches musikalisches Pro¬gramm umrahmen das Zentrum des Fests: die Rosenausstellung. Als Hö- hepunkt lädt der Garten an diesem Juni-Samstag bis Mitternacht zum
Lichterfest. Bei Einbruch der Dunkelheit werden aus Tausenden von Tee¬lichtern Bilder im ganzen Garten ausgelegt. Zum Abschluss ergießt sich am Nachthimmel ein funkelndes Feuerwerk und entrückt die Szenerie im¬mer wieder ins Märchenhafte.
Westend, Siesmayerstraße 61, Tel. 06921233939u. 06921236689, Öffnungszeiten:Nov.-Jan. tagt 9-16 Uhr, Feb.-Okt. tägi 9-18 Uhr, Kasse Zeppelinallee nur Sa/So u. Feiertage von 10-16 Uhr: nach Kassenschluss kann man den Palmengarten durch die Drehkreuze verlassen. Palmengartenstraße: U4/ U6/7 Bockenheimer Warte; Eingang Siesmayerstraße: U6/7 Westend, Bus 36 PaImemgarten, Achtung: Hunde dürfen in den Palmengarten nicht hinein, www.palmengarten-frankfurt.de
TIPP
Das neue Siesmayer Cafe – Conditorei – Restaurant will an die Wiener Kaffeehausatmosphäre anknüpfen und bietet bei Kuchen und Torten Kaffeehaus-Klassiker, französische Patisserie und hausgemachtes Eis, außerdem Sandwiches, Mittagmenüs und Business Lunch. Das alles lässt sich auch auf den beiden Terrassen zur Siesmayerstraße oder zum Garten hin genießen.
Siesmayerstraße 59, Tel. 069 90029200, geöffnet tägi. ab 7.30 Uhr, www.paimengarten-gastronomie.de
Das Cafe und Restaurant Villa Leonhardi ist in einer Rekonstruktion der ehemaligen Gartenvilla der reichen Kaufmannsfamilie Leonhardi unterge bracht. Im Sommer hat man unter dem Terrassendach zwischen den schlanken weißen Säulen ein geschütztes lauschiges Plätzchen mit Blick in die Blumen- und Baumpracht des Palmengartens. Zugang nur zum Restaurantbesuch auch über den Eingang Zeppelinallee.
Zeppelinallee 18, Tel. 069 7 898847, www. villa-leonhardi. de
HINWEIS
Im Palmengarten finden sonntags kostenlose Führungen zu verschiedenen Themen statt. Treff: 11 Uhr im Eingangsschauhaus, Siesmayerstraße 63. (Palmengarten-Eintritt ist zu zahlen). Auskünfte zu den genauen Themen und Terminen unter Tel. 069 21233939.
HINWEIS
Besonders faszinierend ist im Winter eine Nachtführung im abendlichen, durch Kerzen beleuchteten Tropicarium. Bei dem zweistündigen Rundgang sehen Sie Pflanzen, die Sie von Münzen und Geldscheinen kennen, erkunden die Seidenstraße mit ihren Handels¬produkten und sehen die teuerste Pflanze der Welt. Treff: 19 Uhr im Eingangsschauhaus,
Siesmayerstraße 63: begrenzte Teilnehmerzahl,
Kartenreservierung nicht möglich.

Lesen Sie mehr: Reiseführer Allgaeu, Kambodscha Reiseinfo, Halong Bucht 2 Tagestour, Mekong Delta Vietnam 1 day tour, Kleine Rundreise Vietnam | baie halong terrestre | Vacances en famille | voyage au vietnam sur mesure | vietnam cambodge 2 semaines

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply